Sandra Türpe
 

Redwood-Love- Es beginnt mit einem Blick- Kelly Moran

Infos zum Buch

Verlag: Rowohlt
Seiten: 384
Genre: Roman
Klappentext:
Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt … (Quelle: Rowohlt)

Rezension

Eine Tierarztklinik mit drei gutaussehenden Brüdern in einer kleinen Stadt Mitten in der freien Natur klingt schon verdammt verlockend. Und bei diesem schönen und vor allem mal anderen Cover wurde ich sofort angezogen und musste das Buch einfach mitnehmen. Aber der Inhalt ließ bei weitem auch nicht zu wünschen über.
Schon zu Beginn wird man sehr schnell ins Geschehen geschmissen. Kaum, dass Avery mit ihrer Tochter bei ihrer Mutter in Redwood angekommen ist, läuft ihre autistische Tochter in den Wald hinaus und findet dabei einen kleinen verletzten Welpen, der dringend Hilfe benötigt. Der attraktiven Tierarztes Cade ist alles andere als Begeistern, dass Avery nichts über den Welpen weiß, den sie zu ihm bringt. Dass es sich bei dem kleinen gar nicht um ihren eigenen Hund handelt, weiß er zu diesem Zeitpunkt nicht. 
Nach nicht mal vierzig Seiten war ich bereits gefangen von der Geschichte. Ein heißer Tierarzt mir viel Gefühl und Charme und die fürsorgliche Mutter eines traumhaften Mädchens ist eine sehr schöne Grundlage für einen spannenden Roman und ich wurde keines falls enttäuscht.
Nicht mal drei Tage habe ich gebrauch um das Buch zu lesen. Ich konnte das Buch einfach nicht für längere Zeit beiseitelegen. Ich musste wissen, wie es weitergeht. (Und ja, ich habe schon am zweiten Tag die andere beiden Bücher der Trilogie gekauft)
Beim Lesen war ich wirklich begeistert, dass die Autorin nicht nur die Geschichte von Cade und Avery erzählt hat, sondern auch den Nebencharakteren Leben eingehaucht hat und die gesamte Stimmung somit noch runder gemacht hat. 

Fazit

Ich habe mich in den lockeren Schreibstil der Autorin sofort verliebt und zugleich auch in ihre liebevollen Charaktere. Buch zwei und drei sind auf jeden Fall ganz oben auf meinem Sub und ich freue mich zu erfahren wer Drake und Flynn, die Brüder von Cade, glücklich machen wird. Redwood Love gehört für mich in diesem Jahr eindeutig zu meinen Buchfavoriten.