Sandra Türpe
 

 Rock my Soul - Jamie Shaw

Infos zum Buch

Verlag: Blanvalet
Seiten: 448
Genre: Roman
Klappentext:
Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird … (Quelle: Randomhouse)

Rezension

„Rock my Soul“ von Jamie Shaw ist auf den ersten Blick eine traumhafte Liebesgeschichte mit einem klischeehaften Rockstar. Zumindest so lange, bis man ließ, dass das Mädchen, um das es geht selbst ein Rockstar sein will und ganz anders als normale Mädchen ist. Wenn Kit die Gitarre in der Hand hat, nimmt sie nur noch die Klänge der Musik war und vergisst alles um sich herum. Doch als sie bei der Band vorspielt, um ein Teil dieser zu werden und den ausgefallenen Gitarristen zu ersetzen, scheint niemand von ihnen zu wissen, dass Kit bereits eine Vorgeschichte mit Shawn hat. Selbst er scheint sich bei ihrem Aufeinandertreffen nicht an ihre gemeinsame Nacht vor einigen Jahren zu erinnern.
Die Geschichte ist super mitreißend geschrieben und so versank ich für eine Weile in der Welt der Musik und fühlte mich wie ein Teil der Band in der sich langsam eine Liebesgeschichte aufbaut. Gemeinsam mit ihnen reiste ich durch die einzelnen Orte und erlebte das Tourleben glatt hautnah.
Jamie Shaw schafft es den Leser voll in die Geschichte hineinzuziehen und fixiert sich hierbei nicht nur auf die beiden Hauptcharaktere. Alle Bandmitglieder bekommen einen greifbaren, faszinierenden Charakter an die man sich sehr schnell gewöhnt.
Da mir erst nach dem Lesen des Buches aufgefallen ist, dass es noch zwei weitere Bände gibt, die vor diesem Buch spielen, kann ich auf jeden Fall sagen, dass man die Bücher auch unabhängig voneinander lesen kann. Diese beiden Bücher landen damit auf meine Wunschliste und sollen möglichst bald noch gelesen werden.